Hinter jedem sozialen Engagement stehen Menschen, die es leidenschaftlich umsetzen

DIE STIFTERIN

Beatrix Lichtken, Ihr Leben...

Die Gründerin der Stiftung, Beatrix Lichtken, entstammte einer alteingesessenen Kölner Familie und wuchs in Sichtweite zum Kölner Dom auf. Nach dem Abitur am Ursulinengymnasium studierte sie an der Universität zu Köln Betriebswirtschaftslehre und war schließlich als Steuerberaterin bei einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig.

 

...und ihr Engagement für Köln

Die Stadt Köln bildete den Lebensmittelpunkt der Stifterin. Das manifestierte sich entsprechend in ihrem vielfältigen Einsatz für und in „ihrer“ Stadt. Sie engagierte sich für den Kölner Zoo, für das Hänneschen-Theater, für das Senftöpfchen-Theater und in der Kölner Bürgergesellschaft. Sie war zudem ehrenamtlich im Verein Beginen e.V. tätig und aktives Mitglied in zwei Kölner Karnevalsvereinen. So lag Beatrix Lichtken neben den Menschen auch stets das kulturelle Erbe und der urwüchsige Charakter ihrer Heimatstadt am Herzen. Diese Leidenschaft für die Menschen und das Wesen Kölns ist heute Inspiration und Antrieb für unsere Stiftungsarbeit.

Beatrix Lichtken
*1947 in Köln – †2011 ebenda

DIE GREMIENMITGLIEDER

Harald Gaspers
Bankdirektor i.R.
Vorstandsvorsitzender

Melanie Schmid-Strüngmann
Rechtsanwältin
stellv. Vorstandsvorsitzende

Christiane May
Verlagskauffrau i.R. 
Mitglied des
Kuratoriums
 

Alexander Gerth
Betriebswirt (VWA)
Mitglied des
Kuratoriums

Julio Ramirez
Bankdirektor
Mitglied des
Kuratoriums
 

Für unsere Gremienmitglieder ist ihr Amt Ehrensache

Die Arbeit und die Aufgaben innerhalb unserer Stiftung teilen sich derzeit fünf Personen, die selbstverständlich alle jederzeit ehrenamtlich, „pro bono“, tätig sind. Mit Überzeugung, Herzblut und Sachverstand setzen wir uns nun schon seit Jahren für die Stiftungsziele ein, eben „für Menschen in Köln“!